Michel Saß

Ich schaue in die Welt

31 Skizzen auf Papier/Digital je 10x10 cm

Ich betrachte die Welt wie ein Aquarium.
Wobei die Wahrnehmung von drinnen und draußen (merklich) verschwimmt. Schaue ich von außen auf die Welt oder schaut die Welt von außen auf mich? Als würde sich ein Fisch die Frage stellen, ob der Mensch vor der Scheibe nicht dasjenige Lebewesen ist, das in einem Glasbehälter lebt.